array
 

Notfall-App Bergrettung

In Tirol haben Bergrettung und Landesregierung eine neue Applikation ("App") für Smartphones herausgebracht. Damit können Berg- und Wintersportler rasch und einfach die Einsatzkräfte alarmieren - mit GPS-Unterstützung und automatischer Durchgabe der Position.

Kostenloses App für Smartphones

In Kooperation von Bergrettung, Leitstelle und der Abteilung Zivil- und Katastrophenschutz des Landes Tirol wurde eine bestehende Software auf Tiroler Verhältnisse angepasst. Das neue „Notfall App Bergrettung Tirol“ kann man sich kostenlos auf Android- oder Apple-Smartphones laden. Im App füllt man dann seinen Namen, Telefonnummer und E-Mail-Adresse aus. Gerät man in Bergnot, drückt man einfach über dieses App den Notfallknopf und schon scheinen die Daten samt der genauen Position mit Längen- und Breitengrad sowie Höhenmeter am Bildschirm des den Fall bearbeitenden Mitarbeiters der Leitstelle Tirol auf. Dieser kann dann umgehend die nötigen Einsatzkräfte alarmieren und durch einen Rückruf am Unglücksort weitere Informationen einholen.

thumb 1  thumb 2  thumb 3

SMS-Info bei eingeschränktem Handyempfang

„Einschränkungen gibt es bei Gebirgsnieschen, wo keine Internetverbindung am Smartphone besteht. In diesem Fall sendet das Smartphone bei Auslösen des Notfall-Apps automatisch ein SMS an die Leitstelle Tirol und nimmt so Kontakt mit der Leitstelle auf“, erklärt Peter Veider, Geschäftsführer der Bergrettung Tirol.

thumb 4  thumb 5  thumb 6

thumb 7  thumb 8  thumb 9


Mehr in dieser Kategorie: « Langlaufen Lawinenairbag »