1 minute reading time (194 words)

1. Einsatzübung nach der Wintersaison 2017/18

DSC0522_20180426-200110_1

​Quadunfall im Gelände des Bikeparks Serfaus-Fiss-Ladis. Das war die Übungsannahme der 1. Einsatzübung nach der Wintersaison 2017/18. Einsatzübungen sollen dazu dienen, Abläufe, Standards und Verfahrensweisen zu trainieren.

Aus diesem Grund startete die Übung mit einer Einsatzmeldung an den Einsatzleiter. Anhand von Angaben auf den Wegweisern in Fiss wurde so gemeinsam die Position des Verletzten genau bestimmt. Nach der Einteilung der Einsatzmannschaft fuhren wir mit dem Bergrettungsauto Richtung Unfallstelle. Vor Ort angekommen startete der Vorraustrupp mit leichtem Gepäck in Richtung der Verletzten Person. Nach einer 1. Rückmeldung wurde die restliche Einsatzmannschaft eingeteilt und das Material vorbereitet. Nach einem kurzen Zustieg erreichte die gesamte Einsatzmannschaft die verletzte Person. 

Am Einsatzort hatte der Vorraustrupp mit der Versorgung des Patienten bereits begonnen. Dabei wurden die Verfahrensweisen nach der Alpinmedic Lehrmeinung der Bergrettung Tirol trainiert. Patientenversorgung mit einfachsten Mitteln, Wärmemanagement mit dem Wärmezelt und der Abtransport mit der leichten Gebirgstrage waren die Herausforderungen am Eisnatzort. Nach der erfolgreichen Rettung wurde der Abtransport zum Eisnatzfahrzeug und der Rücktransport gemeisnam durchgeführt. Nach 1 Stunde wurde die Übung mit einer gemeisnamen Nachbesprechung, Fehleranalyse und Kameradschaftszeit beendet. 

Die anwesenden Übungsmannschaft bedankt sich bei den beiden Ausbildungsleitern Stoffl und Hugo für die Vorbereitung und Durchführung der Übung.